Tauschringe im Dialog

Aus Tauschwiki
(Weitergeleitet von AG Tauschringe im Dialog)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Arbeitsgruppe Tauschringe im Dialog ging aus einem gleichnamigen Workshop beim Bundestreffen der Tauschringe 2005 in Berlin hervor[1][2][3] und hat allem Anschein nach ihre Aktivitäten Ende 2007 eingestellt.

Geschichte

Gründung in Berlin

Die AG wurde beim Bundestreffen der Tauschringe 2005 in Berlin als "Workshop für ein Jahr" mit folgenden Zielen gestartet:[1]

  1. Aufbau einer "internen Kommunikationsstruktur", die eine "Möglichkeit zur transparenten Information aller Tauschringe eröffnet und eine möglichst große Zahl in einen permanenten Dialog führt."
  2. Aufbau eines Dienstleistungspools als "Ideen- und Kompetenzpool", der auch "Kontakte zu Referenten/innen beinhalten kann".

Dabei wollten die Mitglieder der AG "einen konstruktiven Dialog führen und eine 'Aktive Transparenz' wahren", nicht "in die Tauschringe hinein dirigieren" und keine "Öffentlichkeitsarbeit im Sinne von Pressearbeit" machen.

Klaus Reichenbach schrieb Anfang 2006[4] eine Pressemitteilung, um den Start der AG anzukündigen:[5]

Die AG will bis November [2006] in ihrem Diskussionsforum nicht nur Fragen und Ideen diskutieren, sondern auch Stück für Stück einen Wissens- und Referentenpool zur Verfügung stellen. Dabei sind natürlich alle Tauschringe zur aktiven Mitarbeit eingeladen. Alle Informationen, Arbeitsergebnisse und Ideen werden über das gegründete Sekretariat transparent zur Verfügung und Diskussion gestellt.

Drei Treffen der AG und Gründung des VzFbE

Beim ersten Arbeitstreffen der AG am 27. bis 29. Jan. 2006 in Kassel waren die Themen:[6]

  • Einrichtung von Unterforen im Webforum AG-TR-Dialog
  • Einrichtung des Sekretariats in Räumen der Zeitbörse Kassel
  • Planung von Informationsmaßnahmen über das Angebot der AG

Beim zweiten Arbeitstreffen der AG am 29. bis 30. April 2006 in Kassel waren die Themen:[7]

  • Zieldefinition der AG:
    1. Unabhängigkeit der einzelnen Tauschringe.
    2. Unterschiede und Eigenheiten der einzelnen Tauschringe respektieren.
    3. Transparenz durch Offenlegung der Vorgänge in der AG.
    4. Kommunikationsstruktur für und mit den Tauschringen aufbauen: Webforum AG-TR-Dialog und Sekretariat.
    5. Internetauftritt als zentrale Informationsseite für die Tauschringe: tauschringe.org
  • Erster Versuch in fünf Kernsätzen zusammenzufassen, was einen Tauschring auszeichnet, als Diskussionsgrundlage.
  • Netiquette für Webforum
  • Selbstdarstellung beim BT 2006
  • Internetpräsenz tauschringe.org

Beim dritten Treffen der AG am 9. bis 10. Sept. 2006 in Memmingen und Ulm bearbeiteten die acht Teilnehmer folgende Themen:[8]

Am gleichen Tag und Ort gründeten[9] mehrere Teilnehmer des Treffens den Verein zur Förderung von bürgerschaftlichem Engagement e.V. (VzFbE) Im Vereinsregister werden fünf der acht Teilnehmer des AG-Treffens als Gründungsvorstand des VzFbE genannt: Peter Scharl, Klaus Reichenbach, Birgit Schwetz, Joyce Mayer, Siegfried Loock.[10]

TdTS 2006

Nach Aussage von Klaus Reichenbach habe die AG beim Treffen deutschsprachiger TauschSysteme 2006 in Wangen angeboten, das Bundestreffen der TauschSysteme 2007 in Kassel auszurichten:[11]

Dann kam Wangen 2006, und damit die spannende Frage: wer macht das BTT 2007? Kein Tauschring hatte Interesse angemeldet, (…) Daher das Angbot der AG.

In einer Pressemitteilung vom 13. Sept. 2007 schrieb Klaus Reichenbach:[12]

2006 haben die deutschen Tauschringe zum ersten Mal die Ausrichtung an die 2005 gegründete bundesweite „Arbeitsgemeinschaft Tauschringe im Dialog“ mit 11 VertreterInnen aus unterschiedlichsten Zeit- und Tauschbörsen vergeben, die das Treffen gemeinsam mit dem VzFbE ausrichtet.

Inaktivität seit BT 2007

Nach dem BT 2007 in Kassel scheint die AG ihre Aktivitäten eingestellt zu haben.

Mitglieder

Mitglieder der AG Tauschringe im Dialog, die Ende 2007 auf der Liste der "Portraits"[13] genannt wurden und von denen kein Austrittsdatum bekannt ist:

Ehemalige Mitglieder, die in verschiedenen Veröffentlichungen als Mitglieder erschienen, aber in der Liste der Portraits 2007 nicht genannt werden oder ihren Abschied von der AG erklärt haben:

Kritik

Vorbereitung TdTS 2006

Vor dem Treffen deutschsprachiger TauschSysteme 2006 in Wangen kritisierte Enrica Dragoni Maier (Kreuzberger Tauschring) in der Oktober-Ausgabe des Tauschmagazin-Newsletters unter dem Titel "Auf der Suche nach der verlorenen Hoffnung - oder wie sich die AG Tauschringe im Dialog als Flop erwiesen hat":[17]

Mit gespannter Neugier habe ich auf das erste Treffen der AG in Kassel gewartet. Sehr irritiert war ich beim Lesen des Protokolls über die räumliche und personelle (Einrichtung und Moderation des Forums bei carrookee.com) Verknüpfung der Arbeitsgruppe mit der Veranstaltung in Wangen 2006. Die Prämissen der Arbeitsgruppe beruhten eindeutig darauf, sich ausschließlich mit der Tauschring-Thematik zu beschäftigen, während im Gegensatz die Haupteigenschaft des (von einem AG-Mitglied mitorganisierten) Treffens im November 2006 gerade darin besteht, andere Modelle wie z. B. Regiogeld und Bartersysteme gleichberechtigt einzubeziehen (darum, ehrlicher- und konsequenterweise offiziell diesbezüglich von einem „Treffen der deutschsprachigen Tauschsysteme“ und NICHT vom „Bundestreffen der Tauschringe“ die Rede ist).

Als Entgegnung versandte Peter Scharl am 23. Okt. 2006 in einer Rundmail an 700 Tauschringe und andere Empfänger eine Stellungnahme von Klaus Reichenbach:[18]

(…) Es gibt, ausser das Peter Scharl im Organisationskommittee des Bundestreffens in Wangen ist, keinerlei Verknüpfung zwischen der AG und den Organisatoren in Wangen. Die AG arbeitet völlig unabhängig davon. (…)

Unklar ist, warum Rolf Schilling nicht erwähnt wird, der am Arbeitstreffen der AG am 9./10. Sept. 2006 in Memmingen und Ulm teilnahm[8] und in der Einladung zum TdTS 2006 zusammen mit Peter Scharl "für das gesamte Orga-Team" zeichnet[19].

Desweiteren kritisierte Enrica Dragoni Maier:[17]

Diese Vermischung, die untransparente Arbeitsweise der AG, ihr Ziel, auf Biegen und Brechen zu institutionalisierten Strukturen zu kommen, statt den Dialog (wie programmatisch im Titel ausgedrückt ist) zu fordern, hat viele 'Gutwilligen' dazu gebracht, Abstand vom avisierten Engagement zu nehmen.

TdTS 2006

Im Anschluss an das Treffen deutschsprachiger TauschSysteme 2006 in Wangen fasste Dagmar Capell die Kritik an der AG wie folgt zusammen:[2]

Fragen an einzelne TeilnehmerInnen wurden teilweise ausweichend oder überhaupt nicht beantwortet.

Der Umgang im usprünglich extra für den Dialog (!) mit den Tauschsystemen eingerichteten Forum erfolgt nicht immer in einem fairen und produktiven Kommunikationsstil.

Die vielzitierte Transparenz scheint für die Arbeitsgruppe selbst nicht zu gelten, die Gründung eines 'Fördervereines' wird misstrauisch verfolgt.

Die im Interesse aller Tauschsysteme aktuell dringend notwendige Abgrenzung zu Regiogeld ist bisher nicht erkennbar.

Bisher ist nicht ersichtlich, ob und wie das BT 2007 zur konkreten Weiterentwicklung und damit im Sinne der Tauschsystem-Idee genutzt wird.

BT 2007

Beim Bundestreffen der Tauschringe 2007 in Kassel wurde laut Dagmar Capell unter anderem folgendes an der AG kritisiert:[3]

TR im Dialog sollte zurück zu den Menschen im Tauschring finden.

TR im Dialog soll gern Informationen anbieten doch bitte nicht als Sprecher nach Außen auftreten.

Tauschringe so lassen, wie sie sein wollen. Einige wollen wachsen und auch in der Region an Bedeutung gewinnen und lösen sich deswegen vom Zeittausch (hin zu Regiogeld), andere wollen als nachbarschaftliche Tauschringe bestehen bleiben.

Offene Fragen

Es ist unklar, ob die AG heute (März 2013) noch existiert. Falls ja, ist unklar, wer ihr noch angehört, was ihre Ziele sind, in wessen Auftrag sie handelt und welche Beziehung zum VzFbE e.V. besteht.

Siehe auch

Weblinks

Einzelbelege

  1. 1,0 1,1 Dokumentation des BT 2005, S. 42-44
  2. 2,0 2,1 Tauschmagazin Nr. 17, November 2006 (Download)
  3. 3,0 3,1 Dagmar Capell: Das Bundestreffen der Tauschringe 2007 in: Tauschmagazin Nr. 19, Oktober 2007 (Download)
  4. Anmerkung: Die Pressemitteilung ist undatiert. Das im Text erwähnte Arbeitstreffen fand vom 27. bis 29. Januar 2006 statt, die Datei wurde am 1. Februar 2006 um 18:43 im Webforum hochgeladen.
  5. Pressemitteilung Nr. 1. Datei im Webforum, hochgeladen am 1.2.2006 von Peter Scharl (Download)
  6. Protokoll zum 1. Treffen der AG 27.-29. Jan 2006. Datei im Webforum, hochgeladen am 9.2.2006 von Peter Scharl (Download)
  7. Protokoll vom 2. Treffen der AG. Datei im Webforum, hochgeladen am 11.5.2006 von Peter Scharl (Download)
  8. 8,0 8,1 Protokoll des Ag Treffens vom 8.-10.09.2006. Datei im Webforum, hochgeladen am 18.9.2006 von Peter Scharl (Download)
  9. http://vzfbe.org/satzung/ (zuletzt abgerufen 6.1.2014)
  10. Amtsgericht Kassel, Registernummer 4482, http://www.handelsregister.de/ (kostenpflichtiger chronologischer Abdruck abgerufen am 19.12.2012)
  11. Klaus Reichenbach: AG Tauschringe im Dialog. Posting im Webforum 20.09.07, 12:08 (Online)
  12. Einladung, Ausschreibung, Programm, Anmeldung für das Bundestauschringtreffen vom 12. - 14. 10. in Kassel. Datei Im Webforum, hochgeladen am 24.2.2007 von Peter Scharl (Download)
  13. Portraits der Mitglieder auf tauschringe.org, Stand 2007 (Online)
  14. Andreas Artmann: "Müdigkeit" der TR Verantwortlichen und der TR Mitglieder im Deutschen Lande". Posting im Webforum 21.9.2007, 11:46 (Online)
  15. Tauschmagazin Nr. 15, März 2006, S. 6 (Download)
  16. Rolf Schröder: Mein Austritt aus der AG. Posting im Webforum 09.10.07, 16:37 (Online
  17. 17,0 17,1 Enrica Dragoni Maier: Auf der Suche nach der verlorenen Hoffnung - oder wie sich die AG Tauschringe im Dialog als Flop erwiesen hat. in: Tauschmagazin Nr. 16, Oktober 2006 (Download)
  18. Peter Scharl: Nur noch 10 Tage bis zum TdTS2006! - Wieder mal Fundi-Störfeuer ! ;-))), gepostet im öfftl. Webforum der AG TR im Dialog am 24. Okt. 2006 (Online)
  19. vgl. Anhang des Postings im Webforum von Peter Scharl: TdTS2006 3.-6.11. Wangen: Letztes Protokoll online - Tageskarten möglich! 07.10.06, 05:37 (Online)